Ihre Battery Point Reiseführer

Wo Hobart Battery Point, die kleine Hauptstadt des australischen Bundesstaats Tasmanien, am historischten ist, finden Sie eine der großen Sehenswürdigkeiten aus der englischen Kolonialzeit vor.

Battery Point ist ein Zeugnis der mühsamen Besiedlung Tasmaniens durch die Europäer, die hier eine Station errichteten und sich die Insel zu Eigen machten.

Battery Point mit seinen engen Gässchen und Cottages aus dem 19 Jahrhundert gilt als Zeugnis der britischen Kolonialmacht.

Um sich einen guten Überblick zu verschaffen, starten Sie Ihren kleinen Rundgang am besten in der Hampden Road. Hochglanzcafes und Restaurants, die sich neben Bierkneipen aus der Kolonialzeit in dieser Straße aneinanderreihen, zeugen vor allem von einer feineren Klassengesellschaft, die sich zu Speiß und Trank am Abend einfindet. Ein wundervoller Blick auf die Bucht und die schöne Kolonie von kleinen Cottages Battery Point wird Sie begeistern.

Geschäftiges Treiben nach Aussie-Style finden Sie auch in der South Street, die neben der Hampden Road die wichtigste Straße am historischen Battery Point Tazmania ist.

Sollten Sie doch etwas mehr Zeit am Battery Point verbringen wollen, ist ein Abstecher zum Salamanca Place empfohlen. Dieses einstige Marktzentrum am Battery Point, auch eines der wichtigsten ganz Hobarts, ist ein klassisches Beispiel für die unter Denkmalschutz stehende australische Kolonialarchitektur. Die seit Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts verfallenden Ruinen wurden inzwischen zu schnieken Restaurants, Cafes und Kleinläden umgemodelt.

Das Narryna Heritage Museum (nur fünf Minuten vom Salamanca Place entfernt) Tasmanien, im ehemalig alten Sandsteinkolonialgebäude von 1836 eingerichtet, zählt zu den größten nationalen Museen Australiens Battery Point und unterhält in seinen Dauerausstellungen eine bedeutsame Porzellan-, Möbel- und Handwerkssammlung. Das um 1957 gegründete Volkskundemuseum beherbergt inzwischen die mitunter größte Sammlung Battery Point von Werken des 19 Jahrhunderts Tazmania.

Arthur Circus bildet mit seinen altertümlich anmutenden Cottages um einen alten Dorfanger das eigentliche Zentrum des Battery Points Tasmanien.

Einst diente dieses maritime Dorf der Marine und Schiffsarbeiter als Wohnquartier, was sich auch im Ausbau der Häuser von winzigen 2-Zimmer-Wohnung bis zum luxuriösen Appartment widerspiegelt.

Viele Häuser von damals wurden inzwischen zu sogenannten Guesthouses umgestaltet Tazmania.

Die St. Georg’s Anglican Church in der Cromwell Street zählt zu den bedeutensten Kirchen Hobarts.

Der prächtige Sandsteinbau ist schon von weither zu erkennen und ist ein wahrlicher Blickfang für den Battery Point Tasmanien.